Am besten selber testen

30 Tage Test

Um die Wirkung des Gerätes besser sichtbar zu machen, müssen Sie vorhandenen „harten Kalk“ von Ihren Perlatoren, Duschköpfen usw. entfernen. In den nächsten 30 Tagen werden sich zwar Ablagerungen bilden, die sich aber leicht entfernen lassen sollten. Jetzt 30 Tage kostenlos testen*

1. Kochtopf und Wasserkocher Test

Einen Email-Kochtopf (wenn möglich nicht Edelstahl, weil zu glatte Poren) mit ca. 1.5 l Wasser füllen und den Inhalt am Herd verkochen. (Jedoch nicht einbrennen lassen!) Die sichtbar gewordenen Kalkrückstände müssen pulverförmig und dadurch leicht entfernbar sein. (Ohne Mittel, nur mit Wasser und Haushaltsschwamm.)

2. Haut- und Haartest

HaartestHautempfindliche Menschen spüren nach dem Duschen oder Baden oft Juckreiz, Rötungen bzw. Hautspannungen. Durch die reduzierte Oberflächenspannung des Wassers können solche Probleme gelindert bzw. sogar vermieden werden. Achten Sie nach dem Duschen bzw. Baden auf Ihr Haar. Es wird sich bei deutlich reduzierter Shampoo-Menge spürbar weicher anfühlen

3. Badezimmertest

Besprühen Sie täglich mehrmals mit Ihrer Brause einen Teil der vorher sauber gereinigten Fliesen – bzw. Duschwand. Lassen Sie anschließend das Wasser auftrocknen. Selbst nach mehr als einer Woche lassen sich die trockenen Kalkrückstände problemlos mit einem feuchten Lappen und einigen Tropfen neutralem Reiniger entfernen.

4. Waschmaschinen- und Geschirrspülertest

WaschmaschinentestDurch die gesenkte Oberflächenspannung im Wasser, lassen sich die Dosiermengen bei Waschpulver bzw. Geschirrspülmittel deutlich reduzieren (je nach Härtebereich Ihres Wassers, ca. 30-50%). Die Wäsche und das Geschirr werden dennoch genauso sauber wie Sie es bisher gewohnt waren. Ihre Wäsche muss sich jedoch nach mehrmaligen Waschen spürbar weicher anfühlen. Chemische Mittel, um die Heizstäbe vor Verkalkung zu schützen, entfallen völlig.

5. Putz- und Reinigungsmittel

Durch die neue „Kalkstruktur“ ist es Ihnen zukünftig möglich auf scharfe, aggressive Putzmittel zu verzichten. Um gründlich zu reinigen, genügen in Zukunft Wasser und kostengünstige Neutralreiniger (keine Säuren, keine Konzentrate).