fbpx

 

Zum 15-jährigen Firmenjubiläum …

Visionen, Ziele & Beharrlichkeit. Die Aufbereitung von Wasser hat den Start-up Unternehmer seit seiner Jugend fasziniert. Der Vision, dass jeder Haushalt gesundes Wasser haben sollte, folgte das klare Ziel Marktführer zu werden. „Am Anfang war es maximal eine Handvoll Leute, die an mich und meine Idee geglaubt haben. Viele haben mich als verrückt hingestellt. Aber ich habe immer fest an meine Entwicklung und meine Vision von gesundem Wasser geglaubt, alles riskiert und bin beharrlich meinen Weg gegangen“, erinnert sich Schriefl an die Anfangstage zurück. Er hat tatsächlich eine Marktlücke erschlossen. Heute befinden sich rund 100.000 Geräte weltweit im Einsatz. Aquavital ist damit die klare Nummer 1 bei der physikalischen Wasseraufbereitung.

Marketing by Networking. Am Anfang war also die Vision und ein tolles Produkt – und selbstverständlich viel zu wenig Marketingbudget. Also mussten unkonventionelle Maßnahmen her um sich zu behaupten. Und nachdem Leo Schriefl in jeder Hinsicht unkonventionell ist, hat er sein eigenes System entwickelt. Marketing by Networking. Prominente und Meinungsbildner, die sein Produkt nutzen und dafür werben. „Tobias Moretti, Thomas Sykora, Roland Düringer, Heinz Kinigartner, Renate Götschl, Marc Webber und viele mehr sind zufriedene Aquavital Kunden, die mir sehr geholfen haben, die Bekanntheit meiner Produkte zu steigern“, so Schriefl.

Auszeichnungen, Innovationen & Exportoffensive. Schriefl ist ein Unruhegeist im besten Sinne. Die vielen Auszeichnungen – unter anderem vom Lebensministerium und vom Wirtschaftsministerium – haben nicht dazu geführt, dass sich der Unternehmer darauf ausgeruht hätte. Im Gegenteil. Er forschte weiter und investierte in Innovationen. So hat er sich beispielsweise im arabischen Raum mit der Ausstattung der gigantischen Skihalle in Dubai etabliert und das Anwesen des Sultans von Oman ausgestattet. Seit diesem Zeitpunkt ist Aquvital in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ein fixer Player auf der wohl größten Baustelle der Welt. „Zu den besten Zeiten haben wir in 42 Länder exportiert. Vor einigen Jahren haben wir uns entschlossen, uns aufgrund der sich abzeichnenden Wirtschaftskrise aus Osteuropa zurückzuziehen. Seitdem konzentrieren wir uns sehr stark auf den deutschsprachigen Raum und die arabischen Emirate. Speziell dort, wo Wasser ein knappes Gut ist, wird auf höchste Qualitätslevels gesetzt, die wir mit Leidenschaft für jede noch so große Aufgabe, wie zum Beispiel eine Skihalle mitten in der Wüste, entwickeln,“ so Schriefl weiter.

Soziales Engagement. Trotz seiner Firmen-Erfolgsgeschichte hat Schriefl nie vergessen, dass er selbst aus einfachen Verhältnissen kommt und engagiert sich deshalb auch im sozialen Bereich.

GOLD-Edition zum Jubiläum. Zum 15-jährigen Jubiläum brachte Aquavital im Rahmen der „The Big 5“ Messe in Dubai einen Premium-Kalkmagneten mit Megaspin in einer GOLD-Edition auf den Markt. „Es gab schon des längeren Nachfrage nach einem Premium-Modell. Wir nahmen das 15-jährige Jubiläum zum Anlass, diese GOLD-Edition zu präsentieren. Als Dankeschön an unsere Kunden und Freunde wurden drei Geräte der GOLD-Edition verlost. Wir freuen uns auf die nächsten 15 Jahre gesunden Wassers mit Aquavital“, so Schriefl abschließend.

 

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]