[:de]

Die physikalische Wasseraufbereitung durch Permanentmagnetismus!

Funktionsweise

Funktionsweise

Durch die spezielle Anordnung von unterschiedlich polarisierten Einzelmagnetfeldern ist es möglich Kalkkristalle umzuformen.

Diese „Kraftfelder“ werden durch die Leitungs- wand durchprojeziert und wirken auf den Inhalt der Wasserleitung. Es bilden sich strukturlose Kalkparti- kel, die keine harten Ablagerungen verursachen. Diese Kalkpartikel werden mit dem Wasser rausgespült.

Gleichzeitig wird Kohlensäure freigesetzt, die bereits vorhandene Ablagerungen langsam auflösen kann.
Der erhöhte Sauerstoffgehalt verbessert die Energiebilanz.

Die höhere Oberfächenbildung bewirkt eine Vebesserung der Bioverfügbarkeit der Mineralien im Wasser.

Herkömmliche Systeme erzielen diese Wirkung nur in beschränktem Maß.

Deshalb haben wir die neue Generation, AQUA®vital – der Kalkmagnet mit Megaspin, entwickelt.

Der Megaspin (hervorgerufen durch die spezielle Anordnung der eingebauten Permanentmagneten) vitalisiert Ihr Was- ser auf einzigartige Weise. Es wird dadurch „vitalisiert”, geschmackvoller und fühlt sich wesentlich „weicher“ an.

Kalkstruktur - mit Aquavital

Kalkstruktur – mit Aquavital

Kalkstruktur - ohne Aquavital

Kalkstruktur – ohne Aquavital

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum wir nicht wissen, ob die Qualität unseres Wassers wirklich gut ist:

 

Erdmagnetfeld

In der Natur wird das Wasser durch den Kreislauf von Verdunstung und Regen durch das Erdmagnetfeld auf natürliche Weise vitalisiert.

Durch die „künstliche“ Weiterleitung des Wassers in Rohrsystemen verliert es aber größtenteils wieder diese natürliche Vitalisierung.

Wie kommt nun Kalk in unser Wasser?

Wasserkreislauf

Wasserkreislauf

Das Regenwasser enthält Kohlensäure und durchdringt die oberen Erdschichten. Dieses Wasser sinkt tiefer ab und nimmt aus den unteren Gesteinsschichten Kalk auf. Dieser Kalk wird in Calciumkarbonat umgewandelt. Je mehr Kalk gelöst wird , desto „härter“ wird das Wasser.
Dieser Kalk (Calcit) ist der Verursacher von Kalkablagerungen und Verkrustungen in Wasserleitungsrohren und an Heizstäben.

 

 

 

 

 

Sie haben nur zwei Möglichkeiten

Kalkmagnete

Kalkmagnete

1. Sie verwenden ein chemisches Verfahren (zB. Ionentauscher)

Solche Anlagen sind heute jedoch nicht mehr zeitgemäß.

oder:

2. Sie greifen zu einem Verfahren, das immer mehr Menschen bevorzugen:

Die physikalische Wasseraufbereitung durch Permanentmagnetismus!

 

Unser Vorbild ist die Natur

Durch die intelligente Anordnung von unterschiedlich polarisierten Einzelmagnetfeldern ist es möglich Kalkkristalle umzuformen. Diese „Kraftfelder“ werden durch die Leitungswand durchprojeziert und wirken auf den Inhalt der Wasserleitung. Dadurch ändern sich die Eigenschaften des Wassers. Es bilden sich amorphe, d.h. strukturlose Kalkpartikel, die sich nicht mehr an den Leitungswänden ablagern können. Diese Kalkpartikel werden mit dem Wasser rausgespült. Gleichzeitig wird Kohlensäure freigesetzt, die bereits vorhandene Ablagerungen langsam auflösen kann.

Sämtliche wichtigen Inhaltsstoffe, wie z.B. Calcium und Magnesium, bleiben dadurch im Wasser erhalten.

Aber:

Herkömmliche Systeme erzielen diese Wirkung nur in beschränktem Maß.Deshalb haben wir die neue Generation,AQUA®vital – der führende Kalkmagnet mit Megaspin, entwickelt. Der Megaspin (spezielle Anordnung der eingebauten Permanentmagneten) vitalisiert Ihr Wasser auf einzigartige Weise. Es wird dadurch geschmackvoller, gesünder und fühlt sich  wesentlich „weicher“ an.

[:en]

Why we can`t be sure of the quality of our water?

 

Erdmagnetfeld

Magnetic field of the earth

In nature water is revitalised naturally by the cycles of evaporation and rain by the earth`s magnet field.

The “artifical” passing of water through pipe systems means that it loses the majority of its natural vitalised properties.

Our goal: Vitalised water!

 

 

 

 

 

How does limescale get into our water?

Wasserkreislauf

Water circle

Rainwater contains carbonic acid and penetrates the upper layers of the earth. This water recedes deeper and absorbs lime from the lower layers of the rock. This lime is converted into calcium carbonate. The more lime is dissolved, the “harder” the water becomes.

This lime is the cause of limescale desposits and encrustation in water pipes and on heating elements.

 

 

 

 

 

You have two options

Kalkmagnete

Limescale Magnets

1. You use chemical processes, which are not really the “done thing” these days.

OR:

2. You use a process which more and more people are turning to:

Water revitalisation using continous magnetism!

 

We are copying the nature

The careful arrangement of differently polarised single magnetic fields forces the lime crystals to be converted. These “power fields” are propulsed/projected through the walls of the pipe and react on the interior of the water pipe. Therefore, the properties of the water change. Water treated with continuous magnets is “revitalised” and the limescale deposits no longer on pipe walls and is virtually “rinsed away”. At the same time carbonic acid is set free and the already exiting deposits are slowly dissolved.

All the important constituents, such as calcium and magnesium, are retained in water.

BUT:
Conventional systems can only achieve this to a limited extent.
This is why we have developed the new generation 
AQUA®vital? the limescale magnet with megaspin.
The megaspin is responsible for revitalising your water in this unique way. It tastes better, feels
“softer” and becomes healthier.

[:]